Welttag der seelischen Gesundheit am 10. Oktober 2019

Wissenswertes

Der Politischer Donnerstag
zum Welttag der seelischen Gesundheit
Im Peter-Weiss-Haus fand am 10.10.2019, 18:00 Uhr statt…

Fast 50 Gäste waren dabei und wir hatten eine rege Diskussion im Anschluss. Vielen Dank an die Gäste der Veranstaltung. Wir hoffen, dass wir diese Art der Anti-Stigma-Arbeit auch in folgenden Veranstaltungen zu verschiedenen Themen weiterführen können.

THEMA:

Was ist EX-IN? Was macht ein Genesungsbegleiter?
Neue Wege in der Sozialpsychiatrie!

Wir haben die EX-IN-Bewegung vorgestellt. Sie trägt zur Verbesserung der gesellschaftlichen Situation der seelisch gehandicapten Menschen bei. Wir klärten über Selbsthilfe auf, stellten zwei Selbsthilfegruppen vor und ließen alle bei der Podiumsdiskussion zu Wort kommen.

EX-IN steht für Experienced Involvement, also für die „Beteiligung von Erfahrenen“ Menschen, die selbst in psychiatrischer Behandlung waren und versuchen nach einer Qualifikation als Expert*in aus Erfahrung anderen Psychiatrie-Patient*innen und Klient*innen zu helfen.

Der Einsatz von Genesungsbegleiter*innen kann die Beziehungen zwischen Klient*innen und Mitarbeiter*innen der Psychiatrie verbessern. Die Expert*innen aus Erfahrung können also zu Dolmetscher*innen zwischen zwei „Kulturen“ werden. Mit dieser Veranstaltung wollen wir zur Anti-Stigma-Arbeit beitragen!

Nicht mehr alle Tassen im Schrank?! – Schafft Platz für neue Ideen!

Als kulturelle Untermalung haben wir Filme und Musik eingebunden. Als Live-Act haben wir den Rapper Alex eingeladen, der mit Christian Kaiser und Norbert Kißhauer durch die Veranstaltung führt. Auch unsere Kreativgruppe die Mad Artists stellen sich vor, gemeinsam mit der SHG für seelische Gesundheit Integrativ Rostock Nordost.

Menschen mit psychischen Problemen haben diese oft, weil sie in ihrem Leben viel leiden mussten. Also könnte man sagen, nicht diese Menschen sind krank, sondern die Gesellschaft ist es. Außerdem kann man an seinem Leid auch wachsen, wenn man Auswege findet und lernt damit umzugehen. Viele psychisch beeinträchtigte Menschen haben eine künstlerische Ader, auch das sind Stärken. Jeder Mensch hat Fähigkeiten.
Es sollte darum gehen diese zu finden und auszubauen und nicht nur auf die Schwächen zu schauen. Unsere Gesellschaft muss sich ändern!

Freut euch auf einen interessanten Abend!

Bitte folgt und liked uns!